Brünjes: Bremer Grünen bekommt scheinbar der Frühling nicht: Irritierendes Bremerhaven-Bashing

Veröffentlicht am 09.04.2019 in Unterbezirk

DAH-Investionen: Bremer Senat folgt Vorschlag von Senator Martin Günthner

Der Bremer Senat hat heute auf Vorschlag von Senator Martin Günthner beschlossen, in den Erweiterungsbau des Deutschen Auswandererhauses (DAH) in Bremerhaven zu investieren. „Das ist eine gute Entscheidung für Bremerhaven und ein sehr positives Signal für diese bundesweit beachtete Einrichtung“, so die stellvertretende Vorsitzende der Bremerhavener SPD, Janina Brünjes. Zum Verhalten der Bremer Grünen, zum Beispiel der bündnisgrünen Fraktionsvorsitzenden Maike Schäfer, sagte die SPD-Politikerin: „Bei Facebook würde man, die Situation zwischen den Bremer Grünen und Bremerhaven beschreibend, wahrscheinlich sagen: Beziehungsstatus – es ist kompliziert. Im Interesse eines guten Miteinanders zwischen beiden Schwesterstädten wäre es gut, wenn die Grünen trotz Wahlkampf schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkämen.“
 
Brünjes sagte, es sei irritierend, dass viele für Bremerhaven wichtige Entscheidungen gegen zum Teil erbitterte und vor allem sachgrundfreie Widerstände der Bremer Grünen durchgesetzt werden mussten: „Ganz egal, ob es um den Offshore-Terminal (OTB) geht, die Extremwetterausstellung im Klimahaus, die Sanierung der ,Seute Deern‘ oder jetzt den Erweiterungsbau des DAH – die Grünen stehen auf der Bremse.“
 
Der erkennbar bei den Grünen herrschende Frust über das Fehlen eigener politisch vorzeigbarer Ansätze sei zwar menschlich verständlich: „Es darf aber nicht so sein, dass die Grünen dadurch zum Sand im Getriebe von Bremerhavens Entwicklung werden.“
 
Die SPD-Politikerin sagte, es sei traurig, dass die Bedeutung des Themas Migration noch nicht bei den Grünen in Bremen angekommen sei: „Und das, obwohl wir seit mindestens drei Jahren darüber öffentlich diskutieren.“ Es sei, so Brünjes, besonders traurig, weil damit auch die gute und auch international fachlich hoch anerkannte wissenschaftliche Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DAH quasi im Vorbeigehen diskreditiert werde – von der schädlichen Wirkung auf die dortigen Arbeitsplätze ganz zu schweigen.
 
Brünjes: „Wir als Bremerhavener SPD stehen unverändert zum OTB, zur Weiterentwicklung des Klimahauses und des Deutschen Auswandererhauses und zur Sanierung der ,Seute Deern‘. Die Bremer Grünen müssen realisieren, dass das alles keine Bremerhavener Spielzeuge sind, sondern wichtige Entwicklungspunkte im Lande Bremen.“

 
 

Homepage SPD Bremerhaven

Suchen

Counter

Besucher:343695
Heute:48
Online:2